Montag, 7. Januar 2013

Erdbeeren im Winter - oder doch lieber Orangen?

Durch die Globalisierung der Märkte können wir das ganze Jahr beispielsweise Erdbeeren essen. Noch vor 40 Jahren wäre das unmöglich gewesen, da bei uns die Erbeerzeit klassischerweise im Juni ist und man sich früher darauf einstellte und Erbeeren einmachte, um sie auch später verzehren zu können. Dieser Gedanke der Saison ist in unseren Breitengraden großteils verlorengegangen, beim Betrachten des Herkunftsortes der Lebensmittel im Supermarkt aber kann man selbst als Nichtsaisonkundiger schnell merken, wann Saison für einige Lebensmittel ist und wann nicht. "Erdbeeren aus Chile" sind beispielsweise ein sicheres Zeichen dafür, dass keine Erdbeersaison ist. Zusätzlich merkt man das übrigens auch am Sinken des Preises. Infos zur Saison von Früchten und Gemüse gibt es unzählige im Netz, z.B. hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen